St. Pete Pier

St. Petersburgs Ausflugsziel

Der erste St. Petersburger Pier stammt aus dem Jahr 1889 und wurde 2020 komplett neu gestaltet. Er soll mehr Schatten, mehr Kunst und deutlich mehr Möglichkeiten für Aktivitäten bieten – den positiven Stimmen der Bevölkerung vor Ort nach zu urteilen, ist das Ziel definitiv erreicht.

Heute ist der St. Petersburg Pier das neue Zentrum des Nachtlebens von St. Petersburg.

Gleich am Anfang des Piers stößt man unweigerlich auf das St. Petersburger Geschichtsmuseum. Diese 1922 gegründete Institution in St. Pete sollte bei jedem Aufenthalt in der Gegend ganz oben auf der To-Do-Liste stehen.

Nicht zu vergessen der Spa Beach, wo Sie in der Sonne entspannen können, während Sie im Hintergrund die Skyline von St. Petersburg bewundern.

Jede Attraktion ist durch einen kurzen Weg getrennt, der schließlich zum Teak-Restaurant am Ende des Piers führt. Sie eignen sich perfekt zum Wandern, Radfahren oder sogar zum Inlineskaten – am Ende liegt es ganz bei Ihnen, wie Sie Ihren Tag am Pier verbringen möchten.

Rundfahrt auf dem Tiki-Boot

Halb Bar, halb Boot: Bei diesem privaten Ausflug könnt ihr den St. Petersburg Pier von einem einzigartigen Tiki-Boot aus erleben, das als Bar konzipiert ist und Platz für bis zu sechs Personen bietet.

Essen & Trinken

Gleich am Eingang finden Sie Fresco’s Waterfront Bistro, ein Fischrestaurant.

Wenn Sie ein wenig am Pier entlang laufen, stoßen Sie schließlich auf das Spa Beach Bistro, das sich am gleichnamigen Strand befindet. Das Restaurant im Freien serviert Pizza, Pommes und Salate.

Wer lieber Meeresfrüchte isst, dem empfehlen wir einen Besuch in Doc’s Ford Rum Bar & Grille, das vor allem Aromen aus der karibischen Küche anbietet. Mittlerweile hat die kleine Kette ihren vierten Standort in St. Petersburg eröffnet.

Am Ende des Piers finden Sie Teak, ein Restaurant, das man ohne weiteres als architektonisches Wunderwerk bezeichnen kann. Der Blick über Tampa Bay ist unübertroffen. In der obersten Etage erwartet Sie die Rooftop-Bar im Tiki-Stil. Abgerundet wird das Erlebnis, sobald die Sonne hinter dem Horizont verschwindet und das Gebäude harmonisch beleuchtet wird.

Kunstinstallationen

St. Petersburg gilt als Stadt der Künste, und das spiegelt sich natürlich auch in der umgestalteten Seebrücke wider. Zahlreiche Künstler haben ihre Werke auf dem Gelände beigesteuert und bieten Ihnen die Möglichkeit, bei einem Spaziergang innezuhalten und zu staunen.

Eine dieser Installationen umfasst Janet Echelmans Beding Arc: eine Skulptur aus 180 Meilen Bindfaden und insgesamt 1.662.528 Knoten. Wir sind nicht ganz sicher, wer sie gezählt hat, aber es ist dennoch ein ziemlich beeindruckender Anblick. Vor allem, wenn die Sonne hinter dem Horizont versunken ist und geschickt platzierte LED-Lichter der 72 Fuß hohen Skulptur das gewisse Extra verleihen.

Janet Echelmans „Bending Arc“ ist nur eine der zahlreichen Kunstwerke am St. Petersburg Pier

Neben seiner Verbindung zur Kunst ist St. Petersburg auch als Geburtsort des kommerziellen Flugverkehrs bekannt. Angesichts dieser kleinen lustigen Tatsache sollte es keine Überraschung sein, dass einer der Pioniere der Luftfahrt auch sein eigenes Denkmal am Pier hat.

Die lebensgroße Skulptur des Benoit Airboat steht stolz auf dem treffend benannten Benoist Centennial Plaza. Es erinnert an den ersten kommerziellen 21-Meilen-Flug über die Bucht nach Tampa, für den Pilot Tony Jannus am 1. Januar 1914 genau dieses Flugzeug nutzte.

Natürlich wurde bei der Wahl des Standorts der Statue nichts dem Zufall überlassen: An der Stelle, an der sich heute das Benoit Centennial Plaza befindet, befand sich einst der Hangar, in dem die erste Fluggesellschaft der Welt untergebracht war.

Mehr erfahren: Wenn ihr mehr über Tony Jannus und das Benoit Airboat erfahren möchtet, besucht unbedingt einmal das St. Petersburger Geschichtsmuseum, welches sich praktischerweise direkt am Eingang des Piers befindet.

Das „World’s First Airline Monument“ ehrt den ersten kommerziellen Flug nach Tampa

Spa Beach am St. Pete Pier

Was wäre ein Pier ohne Strand? Direkt neben dem St. Petersburger Geschichtsmuseum liegt der wunderschöne Sandstrand namens Spa Beach, mit der Skyline von St. Petersburg als Kulisse zum Sonnenbaden.

Es ist ein toller kleiner Zufluchtsort in der Stadt und bietet nahezu endlose Möglichkeiten für unterhaltsame Aktivitäten. Neben dem Sonnenbaden bietet der Strand auch die Möglichkeit, Kajaks und Tretboote ins Meer zu bringen.

Weitere Attraktionen in der Nähe

Der Pier ist zentral gelegen und zahlreiche Sehenswürdigkeiten sind fußläufig erreichbar. Das St. Petersburger Geschichtsmuseum liegt direkt am Eingang zum Pierbereich und gibt einen eindrucksvollen Einblick in die Geschichte der Region. Zu den Exponaten gehören auch etwas mehr Details zu Jannus‘ Airboat und dem ersten kommerziellen Flug, der als Statue auf dem Pier verewigt wurde.

Wenn Sie weiter nach Süden gehen, erwartet Sie eines der berühmtesten Museen St. Petersburgs: das Salvador-Dali-Museum mit seinen zahlreichen Gemälden des beliebten und schrulligen spanischen Künstlers.

Und wie könnten wir vergessen, das beeindruckende Museum of Fine Arts zu erwähnen, das sich direkt gegenüber dem Eingang zum St. Pete Pier befindet.

600 2nd Ave NE, St. Petersburg, FL 33701

Mehr über Florida erfahren

Entdeckt die pulsierende Kultur, atemberaubenden Strände und die faszinierende Vielfalt an Freizeitmöglichkeiten, die Florida zu einem unvergleichlichen Reiseziel in den USA machen.

Individuelle USA-Rundreisen

Habt ihr Lust auf euer ganz eigenes Abenteuer? Gemeinsam gestalten wir eure individuelle Rundreise durch die Vereinigten Staaten.

Das könnte euch auch interessieren:

Die moderne Fassade des Salvador Dali Museums in St. Petersburg, Florida
Das Riesenrad im ICON Park Orlando